Integration

Wir bringen zusammen was zusammen gehört

Bessere Geschäftsergebnisse durch die Integration Ihrer IT-Systeme und Software-Anwendungen

klsjdajsdhaksjdhasj

Warum spielt Integration so eine wichtige Rolle?

In der Regel treffen wir bei unseren Kunden auf vorhandene Infrastrukturen, in denen bereits eine Reihe von Herausforderungen angegangen oder gelöst sind. Zentrale Dateiablagen, Kollaborationsfunktionen, Finanzbuchhaltungen. Vielleicht sogar schon die Einführung eines elektronischen Dokumentenmanagements und natürlich viele, viele Anwendungen aus den Fachbereichen oder die Einführung von SAP als „Alleskönner“. Hierbei handelt es sich oft um eine Reihe von Inseln. Oft mit Schnittstellen hier und da, um mehr oder weniger zufriedenstellend Integrationen zu realisieren, die am meisten unter den Nägeln brennen.

Diese Nutzen und Mehrwerte generieren Sie durch neue Wege:

  • Bereits getätigte Investitionen schützen
  • Reduzierte Komplexität
  • Effizientere Prozesse
  • Vereinfachte Strukturen
  • Weniger Redundanzen
  • Verbesserte Geschäftsergebnisse

Integration ist wesentlicher Bestandteil der Digitalisierung

Die digitale Verfügbarkeit von Daten ist der Türöffner für eine völlig neue Welt von Anwendungen, Produkten und Prozessen. Wir möchten Ihnen die Augen für die vielseitigen Möglichkeiten öffnen.

Ein Beispiel: Handschriftliche Bestellungen, noch dazu von einer Klientel, deren Handschrift auch von Experten schwer identifizierbar ist, können den dazugehörigen Bestellprozess zeit- und ressourcenintensiv gestalten. Der Gedanke liegt nahe, diese maschinell zu erfassen, die Inhalte zu digitalisieren und dann den Bestellvorgang zu starten. Es geht auch einfacher: Geben Sie der Klientel beispielsweise eine App an die Hand, mit der die Bestellungen direkt digital erfasst werden. Reichern Sie die App mit aktuellen Angeboten und Information über Neuigkeiten an. Schon haben Sie neben den Einsparungen bei sich, Ihrer Klientel weitere Mehrwerte geschaffen.

Hinzu kommt, dass die heutige agile Welt es nicht mehr erlaubt, sich ein oder zwei Jahre Zeit zu nehmen, um Anforderungen zu erarbeiten und zu bewerten. Der Markt ist kurzlebig geworden. Es geht also darum, die Kernkomponenten einer modernen IT-Infrastruktur und deren Zusammenspiel und die damit verbundenen Möglichkeiten frühzeitig aufzeigen zu können.

Die Grundstruktur ist dabei oft sehr ähnlich:

  • Business Process Management / Robotic Process Automation / Regelmanagement
  • Portal (intern / extern) für Self-Services und die Integration von Fachanwendungen
  • Elektronisches Dokumentenmanagement
  • Kollaboration
  • Fachintegration

„Die agentbase AG ist einer unserer Integrationspartner bei der Entwicklung des E-Government Portals und der diversen angebotenen Online-Services (z. B. Kita-Verwaltung, Urkundenportal, etc.). Als Informatik-Dienstleister für Kommunen müssen wir ein besonders hohes Maß an Qualität und Sicherheit garantieren. Die Zusammenarbeit mit agentbase klappt diesbezüglich sehr gut.“

Reinhold Harnisch,
Geschäftsführer, krz Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe

Unser Tipp: Identifieren Sie einen ersten Use Case

Der berühmte erste Schritt in die richtige Richtung hilft um aufzuzeigen, wie die Kernkomponenten zusammenspielen. Unser Tipp: identifizieren Sie einen ersten Use Case, der möglichst viele der Bereiche beinhaltet. Hierbei unterstützen wir sie gerne. Profitieren Sie von unserem Schatz an Erfahrungen. Wichtig ist bei der Auswahl, dass sich dieser Use Case im Rahmen eines Proof-of-Concept (PoC) auch realisieren und vor allem demonstrieren lässt. Dies kann zunächst einmal die Vorstellung eines stimmigen Gesamtbildes sein oder bereits die Erstellung eines Prototypen. Mit Hilfe der visuelle Entwicklungsplattform für Web und Mobile Anwendungen geht das auch sehr schnell. Zudem macht es Spaß, wie unsere Kunden uns immer wieder bestätigen.

Wir betrachten das Gesamtbild und zeigen Perspektiven auf

Wenn unsere Kunden sich zu neuen Themen orientieren, sind wir für sie da. Dann sind wir konzeptionell und strategisch als Berater, Projektleiter oder sogar als Stabstelle vor Ort im Einsatz. Dabei verlieren wir nie aus den Augen, dass das System als Gesamtbild am Ende des Tages auch mal laufen muss.

Wir kennen die Stellschrauben, an denen unseren Kunden drehen müssen, um das bestmögliche aus Ihrer vorhanden Infrastruktur herauszuholen. Für sie schauen wir über den Tellerrand und hinterfragen die Prozesse. Für uns gehört es dazu Alternativen aufzuzeigen, den richtigen Pfad vorzuschlagen und bereits getätigte Investitionen zu schützen.

Unser Team verfügen über langjährige Praxiserfahrung in der Integration verschiedenster Systeme und Anwendungen und kann so auf Ihre individuellen Integrations-Wünsche und Anforderungen eingehen.

Sie möchten eine Brücke zwischen Business und IT schlagen?

Wir beraten Sie gerne! Sprechen Sie uns einfach direkt an!

Artur Habel
Prokurist / Vertriebsleiter

Franziska Surmund
Vertriebsbeauftragte