Low-Code Talk

Alt Text
Alt Text

Low-Code Talk

Videos rund um das Thema Low-Code Devleopment

Als Full-Service Provider machen wir unsere über 20-jährige Low-Code-Erfahrung für Sie nutzbar: in individuellen IT-Lösungen sowohl für Ihr Unternehmen als auch als Know-how Aufbau für Ihr Team. Hier erfahren Sie mehr über die agentbase.

Unsere Video-Reihe Low-Code Talk sind Dialoge zwischen Artur Habel, Prokurist der agentbase AG und Thomas Rychlik, CEO der agentbase AG. In den kurzen Episoden beantworten die beiden jeweils kurze Fragestellungen rund um den Schwerpunkt Low-Code.

Alt Text

Aktuellste Episode:

Wie GenAI Ihre Low-Code Entwicklung beschleunigt

In unserem neuesten Low-Code Talk tauchen wir in die Welt der generativen KI und ihre Auswirkungen auf die Low-Code-Entwicklung ein.
Artur Habel spricht über zwei praxisnahe Beispiele, die eindrucksvoll zeigen, wie GenAI in Verbindung mit Low-Code Development ihre Anwendungen revolutionieren können.

Zusätzlich geben Franziska Surmund und Manuel Glade Einblicke in unseren Webcast vom 14. Mai zum OutSystems AI Agent Builder.

Weitere Folgen:

OutSystems Schulungen: So steigern Sie Ihre Low-Code Kompetenz

In dieser Episode unseres Low-Code Talks erfahren Sie, warum persönliche Schulungen eine gute Wahl für Ihren Fortschritt in der Low-Code Entwicklung sind.

Als einer der wenigen deutschen Partner von OutSystems bieten wir diese Schulungen auf Deutsch an.

Im Video erfahren Sie, durch welche Qualitätsstandards wir den Status als offizieller Trainings Partner von OutSystems erhalten haben.

Außerdem gibt Ihnen unser Trainer Swen Simon einen Überblick über die Vorteile unserer Trainings – einer der wichtigsten Punkte ist definitiv, dass die Erfolgsquote nach einem Boot Camp wesentlich höher ist.

Wie erstelle ich mit OutSystems UI CI-konforme Oberflächen?

Thomas Rychlik und Artur Habel erklären gemeinsam mit unserem Senior Consultant Marius Neumann, was genau das OutSystems UI ist und wie es Ihre Entwicklungsprojekte verbessern kann. Dann werfen sie einen Blick auf den OutSystems Live Style Guide, der Ihnen dabei hilft, Ihre Anwendungen konsistent und ansprechend zu gestalten.

Gibt es Grenzen beim OutSystems UI? Wir gehen auf die Details ein, insbesondere auf die Herausforderungen bei pixelgenauen CI-Angaben. Ein Thema, das oft diskutiert wird: Pixelperfect – Warum ist das für einige Kunden so wichtig? Wir beleuchten die Gründe und betrachten verschiedene Perspektiven.

Schließlich fassen wir alles zusammen und geben Ihnen einen Überblick über das, was Sie gelernt haben. Bleiben Sie dran und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des OutSystems UI!

OutSystems Data Farbric – von Datenchaos zu Datenharmonie

Das Konzept von Data Fabric zielt darauf ab, Entwicklern im Unternehmensumfeld einen effizienten Zugriff auf Unternehmensdaten zu ermöglichen, ohne dass sie jedes Mal individuelle Schnittstellen erstellen müssen.

Ob Cloud-basierte Systeme, traditionelle Datenbanken oder einfache Dateien – Data Fabric vereint sie nahtlos und bietet einen einheitlichen Zugriff auf die benötigten Informationen.

Dieser Ansatz verspricht eine erhebliche Steigerung der Effizienz und Agilität in der Entwicklung, da Entwickler sich weniger um die Integration von Datenquellen kümmern müssen und sich stattdessen auf die eigentliche Entwicklung konzentrieren können.

Event-Driven Architecture – Die Zukunft der flexiblen und skalierbaren Anwendungsentwicklung mit OutSystems

EDA ermöglicht es, einzelne Komponenten flexibel an sich ändernde Geschäftsanforderungen anzupassen, ohne dabei die gesamte Architektur neu gestalten zu müssen. Diese Flexibilität ist ein entscheidender Vorteil für Unternehmen, die agil auf Veränderungen reagieren müssen.

Für uns ist die Event-Driven Architecture ein weiterer Meilenstein in der Anwendungsentwicklung mit der OutSystems Plattform. Durch den Einsatz von EDA und OutSystems können wir Abhängigkeiten reduzieren und den Bedarf an benutzerdefiniertem Code verringern.

Zielgruppe des OutSystems AI Agent Builders: Für wen eröffnen sich neue Möglichkeiten?

Diese Folge ist ein kurzes Update zum AI Agent Builder, in dem es um die Zielgruppe des Tools geht. Thomas Rychlik beantwortet die Frage, für wen dieses innovative Tool gedacht ist und für wen sich somit ganz neue Möglichkeiten zur Softwareentwicklung mit KI/AI ergeben.

OutSystems AI Agent Builder – ein Game Changer?!

In dieser Folge spricht Franziska Surmund (Business Development) mit Thomas Rychlik (CEO) über den bahnbrechenden neuen OutSystems AI Agent Builder, der die Anwendungsentwicklung mit der OutSystems Plattform revolutioniert.

Darüber hinaus werden auch die anderen neuen Funktionen, Event-Driven Architecture und Data Fabric, kurz vorgestellt.

Newsflash: Apple’s Kehrtwende – PWAs bleiben in der EU zugänglich!

Kurz vor dem Ablauf der Deadline am 07. März hat Apple eine unerwartete Entscheidung getroffen, die für Unternehmen, die auf Progressive Web Apps (PWAs) setzen, äußerst erfreulich ist: PWAs bleiben auch weiterhin auf Apple Smartphones in der EU zugänglich.  Artur Habel und Thomas Rychlik geben in unserem neuesten Low-Code Talk Newsflash ein Update zur Nutzung von PWAs auf Apple Smartphones.

 

Deadline: 07.03. – Das Ende der Progressive Web Apps auf iOS in der EU!?Was bedeutet das für Kunden?

Die Uhr tickt unaufhaltsam. Am 7. März 2024 wird Apple ein entscheidendes Update auf iOS 17.4 veröffentlichen, das eine bedeutende Veränderung mit sich bringt: das Ende der Unterstützung von Progressive Web Apps (PWAs) auf allen Apple Smartphones in der EU.

Doch was genau bedeutet das für uns als Unternehmen und vor allem für unsere Kunden? – Thomas Rychlik und Artur Habel sprechen in dieser Folge über die Auswirkungen dieser bevorstehenden Änderung und geben einen Einblick in die Hintergründe.

Use Case: Reisekostenanwendung – automatische Belegerkennung mit KI-Unterstützung

In dieser spannenden Episode tauchen Artur Habel und Thomas Rychlik tief in die Welt der digitalen Transformation und KI ein. Sie sprechen mit Manuel Glade über einen innovativen Use Case: die Weiterentwicklung einer Reisekostenanwendung auf Basis der Low-Code Plattform OutSystems.

Entdecken Sie, wie eine bewährte Anwendung nach einigen Jahren ein aufregendes Update erhalten hat – die Integration einer automatischen Belegerkennung durch KI! Manuel teilt seine Einblicke in die Herausforderungen, Chancen und den Mehrwert dieser innovativen Ergänzung.

Use Case: Voice Assistent App – Checklisten-App mit Spracherkennung & KI-Integration

In dieser Folge sprechen die beiden mit Ihrer Kollegin Pauline Harlinghausen über den Use Case einer Checklisten App mit Spracherkennung und KI-Integration.

Die Voice Assistent App ermöglicht es Mitarbeitern Checklisten sprachgesteuert zu füllen – spannend wird der Use Case vor allem durch die KI-unterstützte Sprachsteuerung. Pauline berichtet über Schwierigkeiten, auf die das Team im Laufe der Programmierung gestoßen ist und mit welchem Ansatz sie es geschafft haben, die Schwierigkeiten zu überwinden.

Der Use Case dreht sich um eine Fahrzeugüberprüfung eines Gabelstaplers, die beispielsweise vor der täglichen Nutzung des Fahrzeugs abgearbeitet werden muss.

Use Case: Effiziente Messelogistik Dank Deliver App

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel mit Ihrer Kollegin Franziska Surmund über einen Use Case aus dem Bereich Messebau. Die Deliver App ist eine mobile App zur verbesserten Steuerung von Lieferprozessen auf Messen und Veranstaltungen, die in Echtzeit aktualisiert wird.

In der App werden pro Veranstaltung alle zu liefernden Aufträge angezeigt, Montageteams erhalten einen Überblick über die Montageabläufe und Vertriebsmitarbeiter können jederzeit den Fortschritt der Lieferung einsehen.

 

Folge 29: Rückblick OutSystems NextStep Exec Konferenz 2023

Am 17 Oktober 2023 hat in Lissabon die OutSystems NextStep Exec Konferenz stattgefunden. Unser Prokurist Artur Habel war vor Ort, um sich über die neusten Innovationen und Trends von OutSystems zu informieren. Er hat vor Ort zahlreiche inspirierende Vorträge besucht und spannende Gespräche geführt. Dieser Tag war zweifellos sehr intensiv, aber es hat sich definitiv gelohnt. Welche Highlights er von der Konferenz mitgenommen hat erfahren Sie im Video.

Folge 28: Highlights der OutSystems ONE Conference 2023

Am 12. und 13. September hat in Lissabon die OutSystems One Konferenz stattgefunden. Unser Vorstand Thomas Rychlik war mit seiner Kollegin Viola Allen-Knauth vor Ort, um die neusten Trends von OutSystems mitzunehmen. Gemeinsam mit Artur Habel sprechen Sie über die Stimmung vor Ort und die Highlights. Aus unserer Sicht haben sich besonders zwei Themen hervorgetan:
1. Project Morpheus (Kombination aus Generative AI (deskriptive Programmierung) und der nachfolgenden Weiterentwicklung mit ODC (OutSystems Developer Cloud)
2. Event-Driven Architecture
Außerdem wurde die OutSystems Developer Cloud (ODC) ganz klar in den Fokus gestellt. Schauen Sie sich den Low-Code Talk an, um mehr zu erfahren.

Folge 27: Integration von Fremdcode in ODC

In dieser Episode konzentrieren wir uns auf das Thema der Fremdcode-Integration in die OutSystems Developer Cloud (ODC). Um die Frage zu beantworten, warum die Möglichkeit, Fremdcode zu integrieren, für viele unserer Kunden von großer Bedeutung ist, haben wir einen Experten aus unserem Team zu Rate gezogen. Manuel Glade, Junior Consultant und zertifizierter OutSystems Entwickler wird uns erläutern, welche entscheidenden Aspekte bei der Integration von Fremdcode eine zentrale Rolle spielen.

Folge 26: Compliance & Security in der OutSystems Developer Cloud #ODC

In dieser Episode begrüßen Artur Habel und Thomas Rychlik den OutSystems Solutions Architect Tino Fliege im Low-Code Talk, um mit ihm über die wichtigen Themen Compliance und Security in der OutSystems Developer Cloud (ODC) zu sprechen.

Folge 25: OutSystems Developer Cloud (ODC) in der Praxis.

In dieser Folge haben sich Artur Habel und Thomas Rychlik Unterstützung aus dem Consulting-Bereich geholt. Unsere Kollegin Pauline Harlinghausen berichtet über erste Praxiserfahrungen vom Einsatz mit der OutSystems Developer Cloud. In diesem Video liefern wir Antworten zu den Fragen: Was läuft gut bei ODC und wo gab es zu Beginn noch Stolpersteine.

Folge 24: Cloud Native

Als Auftakt für die neue Staffel sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik über ein Thema, welches uns im Moment sehr am Herzen liegt: Cloud-Native. Was genau hinter diesem Begriff steckt, wo die Vorteile liegen und welche Antwort unser Herstellungspartner OutSystems mit ODC zu diesem Thema liefert erfahren Sie im Video.

Use Case: Anfrageprozess

In dieser Folge haben sich Thomas Rychlik und Artur Habel gleich zwei Expert*innen aus unserem Consulting-Team eingeladen. Sie berichten über den Use Case Anfrageprozess. In diesem Kundenprojekt ging es darum, ein sehr großes und komplexes Excel-Sheet für einen Anfrageprozess in einer App umzusetzen. Das umfangreiche Rechtemanagement und die verschiedenen Validierungen sind nur zwei Beispiele für Highlights in diesem Projekt.

Folge 23: Low-Code vs. High-Performance Low-Code

Was unterscheidet die High-Performance Low-Code Plattform von OutSystems von regulären Low-Code Anbietern? Artur Habel und Thomas Rychlik sprechen in diesem Low-Code Talk über 9 Merkmale, die den Unterschied machen.

Folge 22: High-Performance Low-Code

In diesem Low-Code Talk sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik über die neue Positionierung bzw. das neue Wording von OutSystems. Unser Thema ist also „High-Performance Low-Code“. Erfahren Sie im Video , warum wir der Meinung sind, dass „High-Performance Low-Code“ die bis jetzt treffendste Bezeichnung für die OutSystems Plattform ist.

Folge 21: OutSystems Boot Camps vs. Online Training

In dieser Folge unseres Low-Code Talks sprechen wir gemeinsam mit unserem zertifizierten OutSystems Trainer Swen Simon über unser Schulungsangebot. Denn seit April 2022 dürfen wir offizielle OutSystems Boot Camps als vor-Ort Trainings in deutscher Sprache anbieten. Swen Simon zeigt am Beispiel des Reactive Developer Boot Camps auf, wie so ein Boot Camp als vor-Ort Training abläuft und wo die Vorteile und Mehrwerte im Vergleich zu den standardisierten Online-Kursen liegen.

Folge 20: Case Management in der Praxis am Beispiel Bemusterungsprozess

Unser Senior Consultant Peter Schröder gibt einen Einblick in die Praxis zum Thema Case Management. Es geht um einen externen Bemusterungsprozess im Umfeld der Fertigungsindustrie. Im Beispiel geht es um einen Kunden, der vom Standardprodukt abweichen möchte und hierfür eine Bemusterung haben möchte. Was muss alles passieren? Der Kunde kennt das Standardprodukt und hat konkrete Anforderungen und einen festen Termin im Hinterkopf.
Was alles dahinter steckt und wo in diesem konkreten Beispiel die Vorteile des Case Management Frameworks liegen erfahren Sie in unserem Video.

Folge 19: Case Management Framework

Noch vor 2 Jahren hatte Gartner OutSystems eine verwundbare Stelle diagnostiziert: damals ging es um die Digitalisierung von Prozessen bzw. um Workflow Management. Was die Wenigsten allerdings wissen ist, dass OutSystems als Antwort bereits vor 1,5 Jahren ein unheimlich starkes Framework auf den Markt gebracht hat, das „Case Management Framework“.

Folge 18: OutSystems – nur für kleine Apps? Wir klären auf!

In dieser Folge haben wir uns mit Tino Fliege, Solution Architect bei OutSystems wieder einen Experten für einen spannenden Austausch eingeladen. Wir sprechen mit ihm über folgende Behauptung: „OutSystems ist maximal für kleine Anwendungen geeignet, aber nicht für Business Applikations.“

Folge 17: Security / Cyber Security

Die Anzahl an Cyber-Attacken nimmt stetig zu und stellt eine große Gefahr für Unternehmen dar. In dieser Low-Code Talk Folge sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik darüber, wieso Security gerade für den Entwicklungsprozess so wichtig ist. In diesem Zusammenhang zeigen wir auf, wie die Applikationsplattform von OutSystems Entwickler und Unternehmen in der Entwicklung zum Thema Security unterstützt und entlastet. Die Zielsetzung ist, dass die Entwickler sich auf Ihre Kerntätigkeiten fokussieren können. Wie genau das funktioniert erfahren Sie im Video.

Use Case: Digitale Mängel- und Aufgabenverwaltung an Baustellen

In diesem Low-Code Talk berichtet unser Senior Consultant Peter Schröder über ein Projekt welches wir auf Basis von OutSystems für einen unserer Kunden umgesetzt haben. Es geht um die digitale Mängel- und Aufgabenverwaltung an Baustellen. Wie das Projekt verlaufen ist, wo die Stärken der OutSystems Plattform liegen und was die Zusammenarbeit im Projekt ausgemacht hat erfahren Sie im Video.

Use Case: Bestandsführung & -pflege von Industrie-Maschinen

Artur Habel und Thomas Rychlik haben sich in dieser Folge wieder mal einen Gast in den Low-Code Talk eingeladen. Unser Senior Consultant Marius Neumann tauscht sich mit den beiden über eines seiner liebsten Praxisbeispiele aus. Er zeigt auf, wie es dem Kunden mit Hilfe der mobilen App beispielsweise gelungen ist, den Prozess der Inventur zu beschleunigen. Außerdem spricht er darüber, wie mit Hilfe der Forge Komponenten die Umsetzung so schnell erfolgen konnte.

Higlights der mobilen App sind die Integration eines QR-Code Scanners zum Erfassen der Maschinen, sowie eine GPS Positionierung, um den aktuellen Maschinen-Standort schnell und einfach zu ermitteln.

Use Case: Freigabeprozess / Freigabe ist doch einfach, oder?!

In dieser Folge sprechen die beiden über einen Use Case, der vielen vertraut sein dürfte: Freigabeprozesse. – Freigabeprozesse gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen und Facetten. Dieses scheinbar einfache Thema der Freigabe ist oft viel komplexer als auf den ersten Blick gedacht.

Thomas Rychlik und Artur Habel geben einen Einblick in die Praxis: Was gilt es zu beachten? Welche Bedeutung hat das Thema Integration in diesem Zusammenhang? Warum ist es so wichtig, das Gesamtbild des Prozesses im Auge zu behalten? Ein wichtiger Aspekt ist, Transparenz zu schaffen.
Hier kommen die Stärken von OutSystems als Applikations-Plattform zum tragen.

Folge 16: Notes/Domino Migration – Warum ein Partner, der sich mit Domino auskennt?

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel darüber, warum es wichtig ist, bei der Modernisierung und Migration von Notes/Domino auf einen Dienstleitungs-Partner zu setzen, der sich mit der Plattform auskennt.

Es geht nicht darum, Anwendungen oder Applikationen 1:1 in eine neue Plattform umzusetzen, sondern es geht darum, echte Mehrwerte zu schaffen. Dennoch gibt es viele Gründe, die dafür sprechen, sich einen erfahrenen Partner an Bord zu holen. Das sehr ausgefeilte Rechtemanagement in Notes/Domino ist nur einer der Gründe. Zudem gibt es keinen allgemeingültigen Konverter für die Plattform.

Bei der Migration von Notes/Domino zu OutSystems bringen wir unsere Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren Notes/Domino Entwicklung und Consulting ein. Denn wir verstehen die Plattform von der Sie kommen und können diese Inhalte mit Neuem zusammenbringen.

Folge 15: Modernisierung von Notes/Domino zu einer moderneren Applikationsplattform

In dieser Folge geht es um ein Thema, welches unsere Kunden seit längerer Zeit beschäftigt. Denn immer mehr Kunden, die in der Vergangenheit auf die Plattform Notes/Domino gesetzt haben entschließen sich die Plattform zu modernisieren oder komplett durch eine andere Plattform zu erstzen.

Wenn Sie also Ihre bestehende Notes/Domino-Infrastruktur modernisieren müssen, um mit den Wettbewerbern und den Anforderungen Ihrer Mitarbeiter mithalten zu können, welche Optionen haben Sie? Genau zu dieser wichtigen Frage liefern Artur Habel und Thomas Rychlik erste Impulse und Antworten.

Durch die langjährige Domino-Expertise der agentbase AG kann der Umstieg in eine moderne Applikationswelt schrittweise erfolgen, ohne dass die Unternehmen alle bestehenden Systeme sofort aufgeben müssen.

Folge 14: Codename Project Neo – was steckt dahinter?

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über das Highlight der OutSystems NextStep Konferenz 2021: Denn bei der 3-tägigen Konferenz hat OutSystems unter dem Codenamen „Project Neo“ seine neue Cloud-Applikationsplattform angekündigt. OutSystems hat mit Project Neo seine Anwendungsplattform noch einmal komplett neu gedacht und neu entwickelt.

Folge 13: Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Low-Code Plattformen (Part 2)

Wie kann man den Wert einer Investition in die OutSystems Plattform beziffern? – Im Low-Code Talk sprechen wir mit dem OutSystems Experten Christoph Windheuser über das Business Value Assessment – einem Workshop mit dem man den Wert der Investition in die OutSystems Plattform anhand konkreter Zahlen bestimmen kann. Es geht um Einsparungen im Vergleich zu einer Realisierung mit High-Code. Zudem geht es auch um die Zeitersparnis, die durch OutSystems erreicht werden kann.

Folge 12: Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Low-Code Plattformen (Part 1)

Welchen Nutzen hat eine Low-Code Plattform und was kann man alles mit Low-Code machen? In dieser Folge unseres Low-Code Talks haben wir einen Experten zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Low-Code Plattformen eingeladen: Wir freuen uns sehr, dass Christoph Windheuser, Director Business Value Consulting EMEA bei OutSystems, sich die Zeit genommen hat, mit Thomas Rychlik und Artur Habel die Möglichkeit des Application Portfolio Assessments genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Low-Code Talk sprechen wir über die Vorgehensweise in diesem Assessment, wer daran beteiligt ist und wie es nach diesem Workshop weiter geht.

Folge 11: Mehrwerte einer Low-Code Plattform als Ergänzung zu SAP

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über ein Thema, was für Unternehmen eine große Rolle spielt, die SAP im Einsatz haben. Es geht um die Migration von SAP auf S/4HANA, die vielen Unternehmen bevor steht. Besonders die IT-Abteilungen sind von diesen Migrationsprojekten betroffen und ihr Tagesgeschäft wird von dieser herausfordernden Aufgabe zunehmend dominiert. Hinzu kommt, dass andere Entwicklungen oder Anpassungen verschoben oder gar auf Eis gelegt werden, weil die notwendigen Ressourcen fehlen.

Artur Habel und Thomas Rychlik sprechen darüber, wie eine Low-Code Plattform wie OutSystems in diesem Zusammenhang Abhilfe schaffen kann. Wichtig ist dabei vor allem, den Kern in SAP „sauber zu halten“ und Systemlandschaften zusammen zu bringen. Die OutSystems Plattform eignet sich perfekt als Anbindung zu Drittsystemen. Besonders der Integration Builder bietet eine vordefinierte Schnittstelle zu SAP und erlaubt somit Module vorzudefinieren.

Folge 10: Technische Schulden – eine wachsende Bedrohung

In der 10. Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über das aktuelle Hype-Thema: Technische Schulden oder auch Technical Debt genannt. Auch wenn das Thema gerade in aller Munde ist, handelt es sich hierbei nicht um ein neues Phänomen, denn es gibt sie bereits seit Beginn der Softwareentwicklung.

Im Gespräch geht es darum, wie man diese technischen Schulden abbauen, also verringern, kann und welchen wertvollen Beitrag eine professionelle Low-Code Plattform in diesem Umfeld liefern kann.

Folge 9: Integration bestehender IT-Systeme & Komponenten

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über das Thema Integration. Wie oft kommt es vor, dass man bei IT-Projekten auf der „grünen Wiese“ starten kann? Unserem Prokuristen Artur Habel ist das in seiner 30-jährigen Laufbahn erst einmal passiert. Bei allen anderen Projekten ging und geht es darum, vorhandene IT-Strukturen und vorhandenes Datenmaterial einzubinden – also zu integrieren. Mit dem Ziel, vorhandene Datenschätze zu heben.

Im Video erfahren Sie mehr über die Vorteile durch den Einsatz einer professionellen Low-Code Plattform im Hinblick auf die Integrationsfähigkeit.

Folge 8: Warum Low-Code Development nicht automatisch Schatten-IT fördert

Schatten-IT ist ein kritisches Thema in der Software-Entwicklung. Low-Code Development – unter der Voraussetzung, dass mit einer professionellen Entwicklungsplattform gearbeitet wird – kann dieses Problem vermeiden. Genau über dieses Thema sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel in der neuen Folge unseres Low-Code Talks. Sie sprechen beispielsweise über Tools wie den OutSystems Workflow Builder, mit dem man ohne IT-Kenntnisse echte Prozesse abbilden kann und über das Architecture Dashboard als wichtigen Baustein zur Vermeidung von Schatten-IT.

Folge 7: 4- bis 10-fache Geschwindigkeit in Low-Code Projekten! Ist das wirklich realistisch?

In dieser Folge sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik über eine Aussage unseres Herstellers OutSystems. Denn OutSystems spricht von einer 4- bis 10-fach schnelleren Entwicklung, wenn die OutSystems Plattform zum Einsatz kommt. Aber ist das wirklich realistisch? Schauen Sie sich das Video an, um zu erfahren, warum dahinter mehr steckt als „nur Marketing“.

Folge 6: Abgrenzung Proof of Concept (PoC) und Proof of Value (PoV)

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über die Begriffsabgrenzung zwischen PoC und PoV.

Der Proof of Concept (PoC) ist ein geläufiger Begriff und dient der Entscheidungsfindung. Als OutSystems Partner beschäftigen wir uns zusätzlich mit dem Proof of Value (PoV) der modernen und zukunftsweisenden Entwicklungsplattform von OutSystems. Doch was steckt dahinter? Wo sind die Unterschiede und wann sollte ein PoC und wann ein PoV durchgeführt werden? Diese Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Low-Code Talk.

Folge 5: Proof of Concept (PoC) für Low-Code Plattformen

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel über den Proof of Concept (PoC) für Low-Code Plattformen. Hier geht es nicht darum zu erklären, was ein PoC ist, sondern vielmehr darum, was die Zielsetzung bzw. die Erwartungshaltung eines PoCs ist oder sein sollte. Auch die Bedeutung und die weitere Verwertbarkeit der Ergebnisse spielt in unserem Low-Code Talk eine wichtige Rolle.

Der Proof of Concept (PoC) bildet die Grundlage für eine Plattform-Entscheidung. Er ist ein wichtiges Hilfsmittel um zu prüfen, ob eine Plattform – wie beispielsweise die Low-Code Plattform von OutSystems – tatsächlich alles leisten kann, was sie verspricht.

Folge 4: Wie startet man als Unternehmen mit Low-Code?

In dieser Folge sprechen Thomas Rychlik und Artur Habel darüber, wie ein Unternehmen mit dem Thema Low-Code startet. Ein wichtiger Punkt ist, dass Sie als Unternehmen offen an das Thema heran gehen. Dazu gehört unter anderem, dass tradierte Entwicklungsformen auch einmal hinterfragt werden dürfen bzw. hinterfragt werden müssen. Zudem sollten Sie sich den Markt der Low-Code Anbieter genau und durchaus kritisch ansehen. Schauen Sie sich jetzt das Video an, um mehr zu erfahren.

Folge 3: Kriterienkatalog Low-Code Development

In dieser Folge sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik über einen Kriterien-Katalog für Low-Code Development. Grundlage ist, dass unser Prokurist immer wieder nach einem Kriterien-Katalog für Low-Code gefragt wird. Im Dialog mit Thomas Rychlik geht es um Erfolgsfaktoren und auch um mögliche Use Cases für Low-Code.

Folge 2: Low-Code als strategische Entscheidung im Unternehmen

In dieser Folge sprechen Artur Habel und Thomas Rychlik über Low-Code als strategische Plattform im Unternehmen und die damit ebenso verbundene strategische Entscheidung im Unternehmen.

Viele Kunden fragen sich, warum sie sich noch eine weitere Plattform ins Unternehmen holen sollten, wenn Sie doch schon ein CRM-System, ein ERP-System und weitere Systeme im Einsatz haben. Diese Frage versuchen die Beiden in wenigen Minuten zu beantworten. Sie sprechen über das Zusammenspiel verschiedener Systeme und optimal genutzte Schnittstellen – vor allem vor dem Hintergrund, dass die meisten Prozesse systemübergreifend sind.

Folge 1: Die Rolle der agentbase AG als Dienstleistungs-Partner für Low-Code

In der ersten Folge geht es um die Rolle der agentbase AG. Artur Habel und Thomas Rychlik beantworten die Frage, was die agentbase als Dienstleister und Implementierer im Bereich Low-Code Development leistet – und was nicht.

Die Herausforderung in Kundengesprächen besteht vor allem darin, rüberzubringen was das Herzstück der agentbase ausmacht. Genau dieser Frage stellen sich die beiden in diesem kurzen Video.

Möchten Sie sich mit uns austauschen?
Sprechen Sie uns gerne direkt an und vernetzen Sie sich mit uns!

Thomas Rychlik
Vorstand / CEO

Artur Habel
Prokurist