IBM übernimmt RedHat…

Erstellt von Andreas Forth, Vorstand & COO, agentbase AG
Andreas Forth, Vorstand & COO, agentbase AG

... diese oder eine ähnlich lautende Meldung haben Sie sicherlich vor einigen  Wochen auch gelesen. Es wurde in der Presse viel darüber berichtet, was das für den Markt und für IBM bedeutet. Insbesondere der hart umkämpfte Cloud Markt steht bei der Berichterstattung im Mittelpunkt.

Wir sind seit vielen Jahren Partner von IBM und seit einigen Jahren auch Partner von RedHat. Natürlich beschäftigen wir uns auch mit den Cloud Themen – aber noch wichtiger ist für uns das Thema Business Process Management. Hier beraten und bedienen wir unsere Kunden herstellerneutral. Für uns ist das kein Widerspruch, sondern Selbstverständlichkeit.

Beide Produktlinien, die von IBM und RedHat haben ihren Markt, da sie aus unserer Sicht unterschiedliche Kundeninteressen befriedigen. Den Kunden, die ein umfassendes System mit vielen Komponenten und einem ausgefeilten User Interface suchen, empfehlen wir, sich die IBM Produkte im Bereich Business Automation Workflow anzusehen. Die Kunden, die gerne viel selber entwickeln wollen, Wert auf die Open Source Community legen oder eine Business Process Management Lösung möchten, die sich sehr eng mit Java und Entwicklungswerkzeugen verbinden lässt, bekommen von uns die Empfehlung sich einmal die Software von RedHat genauer anzusehen.

Sie sehen, es schlagen „zwei Herzen in unserer Brust“. Das klappt sehr gut und augenscheinlich ist auch IBM auf die Idee gekommen, dass das gut funktionieren könnte.

Für uns ist die Nachricht des Zusammenschlusses eine gute Nachricht. Insbesondere dann, wenn wie von IBM angekündigt, eine weitgehende Eigenständigkeit von RedHat erhalten bleibt. Wir sind gespannt wie es weiter geht.

Sollten Sie Interesse an einer neutralen Beratung zum Thema Business Process Management haben, dann rufen Sie mich bitte an oder schicken Sie mir eine E-Mail.